Wir sind für Sie da

Wir bemühen uns täglich, Sie so zu behandeln, wie wir selbst behandelt werden möchten, wenn wir zum Kollegen gehen. Wir werden, falls erforderlich, gleich mehrere Termine für Sie reservieren. Qualitätsarbeit ist nur ohne Zeitdruck möglich und es erspart Ihnen lange Wartezeiten.

Können Sie einen Termin nicht einhalten, so bitten wir Sie, sich spätestens 48 Stunden vorher abzumelden. Gerade weil wir uns Zeit nehmen wollen für eine qualitätsorientierte Behandlung, sind Termine bei uns manchmal Mangelware! (Man kann sich nicht gleichzeitig Zeit nehmen und viel davon haben...) Bitte haben Sie daher Verständnis dafür, daß wir nicht immer sofort Ihren Wunschtermin frei haben, auf die Einhaltung vereinbarter Termine (bzw. deren rechtzeitige Absage) großen Wert legen und eingeschobene Termine (für die wir in unserem Terminbuch Zeit reservieren) auf wirkliche Notfälle begrenzen müssen.

In unserem Wartezimmer ist es zwar gemütlich und auch die Umgebung bietet einige Möglichkeiten, Wartezeiten zu überbrücken, trotzdem sind wir bemüht, nur kurze Wartezeiten zu haben. Gelegentlich können unvorhergesehene Behandlungen oder Kinder, die es sich mit ihrer Behandlung ein wenig länger überlegen müssen, eine längere Wartezeit für Sie als bestellten Patienten erfordern. Da wir uns selbstverständlich auch für Sie oder für Ihr Kind diese Zeit nehmen würden, bitten wir um Ihr Verständnis. Der wichtigste Patient ist bei uns grundsätzlich der, der gerade dran ist! Die anderen vergessen wir aber auch nicht...

Bitte kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin, da schon ein merklich verspäteter Patient die gesamte Zeitplanung für alle weiteren Patienten in Frage stellen kann.

„Wir müssen uns Zeit nehmen, wenn wir Gutes erreichen wollen: Gutes und Gedeihliches für die Seele. Die Zeit, die wir auf eine Sache verwenden, ist der Maßstab unserer Liebe zu ihr. Zeit ist gewissermaßen gleich Liebe. Und ohne Liebe kann keine Arbeit gedeihen."
Hugo Kükelhaus im Vorwort zu „Werde Tischler", 1936